HEMMI – Preis

Dieser Forschungspreis wird zweimal im Jahr vergeben und wir ermutigen vor allem jüngere Forscher, ihre Projekte einzureichen.

Forschungspreis 2023 der „Hemmi“ Stiftung

Die «Hemmi Stiftung» zur Förderung der klinischen Forschung

stiftet im Jahr 2023

Zwei Preise von je 25‘000.- Schweizer Franken

Die Ausschreibung richtet sich an junge Forscherinnen und Forscher, die an einer schweizerischen Klinik, einem Institut oder in der Privatpraxis ein Projekt auf dem Gebiete der medizinischen Forschung im Allgemeinen oder in der Onkologie im Speziellen, bearbeiten. Der Antrag soll die Beschreibung des Projektes, das von der Ethikkommission bewilligte Studienprotokoll, allenfalls bereits vorliegende Ergebnisse und Publikationen, Angaben zur Zweckbestimmung und ein Curriculum Vitae enthalten.

Kandidatinnen und Kandidaten werden gebeten, ihre Bewerbung bis zum 30. Juni 2023 digital in PDF Format, an Herrn lic. iur. Simon Rosenthaler, Präsident des Stiftungsrates der Hemmi Stiftung, info@hemmi-stiftung.ch zu senden. Wir bitten die Zusendung in einem einzigen PDF File zusammenzufassen.

Die Preisgewinner aus dem Jahre 2022

Christine Schneider MD

Christine Schneider MD
Paediatric Oncologist, PhD student

Projekttitel:
Early pulmonary dysfunction in paediatric cancer patients
(SWISS-Pearl Study)

Paediatric Haematology and Oncology, Department of Paediatrics, Inselspital, Bern University Hospital and Department of Paediatric Pulmonology, UKBB Basel

Charly Jehanno MD

Charly Jehanno MD
Postdoctoral researcher in Molecular biology and Cancerology

Projekttitel
NNMT evokes epigenetic rewiring and promotes metastatic colonization in breast cancer

University of Basel, Department of Biomedcine Laboratory: Tumor Heterogeneity, Metastasis und Resistance (THMR); Lab Head: Prof. Mohamed Bentires-Alj